Digital Mindfulness - Digitalisierung & Achtsamkeit

Termin:

12. -13. September 2020

Digitale Entwicklungen werden unsere Arbeitswelt zunehmend revolutionieren. Schon heute sehen wir im Bereich „Human Enhancement“ Innovationen, wie, z.B. Prothesen, die per Gedankenkraft gesteuert werden. Die Grenzen zwischen unserem eigenen Bewusstsein und technologischen „Upgrades“ verschwimmen somit immer mehr. Wir sind im Berufsalltag einer unbegrenzten Flut von zum größten Teil unwichtigen Informationen ausgesetzt, die wir nicht mehr sinnvoll verarbeiten können. Die extreme Zerstückelung dessen, was wir gerade tun schädigt die Hirnstrukturen, die dafür zuständig wären unseren Fokus konstant zu halten und uns zu konzentrieren. Achtsamkeit kann hier ein wichtiger Hebel sein, um diese Mechanismen zu erkennen und bewusst gegenzusteuern.

“Alles Neue wird zunächst kritisch betrachtet. In 20 Jahren wird Achtsamkeit etabliert sein wie heute Joggen.“ Peter Bostelmann, Director of Global Mindfulness Practice bei SAP (in einem gemeinsamen Interview mit Johannes Narbeshuber in “Die Presse”)

Zielgruppen und Ziele

Das Seminar richtet sich an Menschen, die sich bewusst mit dem Thema Digitalisierung & Achtsamkeit auseinandersetzen möchten, wie Geschäftsführer, Projektmanager sowie an interne und externe Beraterinnen und Berater, die an neuen Entwicklungen in diesem Bereich und/oder an praktischen Übungen interessiert sind, um in ihrem Arbeitsallta

  • selbst klar und präsent zu sein
  • auch in schwierigen, komplexen Situationen Orientierung zu finden und zu vermitteln
  • worin gerade jetzt ein produktives, sinnvolles Vorgehen besteht, anstatt gestresst und gedankenlos ein Arbeitspaket nach dem anderen abzuarbeiten
  • frei zu werden für exzellente Leistungen in einem sehr gesunden und langfristigen Sinn.

Vorbedingungen

Die TeilnehmerInnen sollten bereit sein, Ruhe zu finden und auszuhalten, zu experimentieren und eigene Grenzen zu erweitern – gedanklich, in ihren Ausdrucksmöglichkeiten und im Austausch mit anderen.

Inhalte und Methoden

Esther und Johannes Narbeshuber halten Vorträge zu Achtsamkeit & Digitalisierung und verbinden Erkenntnisse der aktuellen Forschung mit langjährig erprobten Trigon Modellen der Entwicklung von Menschen und Organisationen. Das Seminar vermittelt wirkungsvolle Techniken und Instrumente für die persönliche Praxis sowie für Kommunikation und Zusammenarbeit.

Die Inhalte werden im Wechselspiel von Theorie-Impulsen und praktischen Übungen versteh und erlebbar. Die praktischen Übungen beinhalten Dialog, Bewegung, Selbstbeobachtung und –reflexion.

  • Impulse & Entwicklungen im Bereich Digitalisierung
  • Die neurobiologische Basis von Stress, Entspannung, Achtsamkeit
  • Einfache, umsetzungsorientierte Modelle, Übungen und Techniken für die eigene Praxis

Trainer

Mag. Johannes Narbeshuber, MBA

Mag. Johannes Narbeshuber, MBA

Trainer, Trigon Entwicklungsberatung

MBA in Growth Management, Wirtschaftspsychologe, Unternehmensberater, Organisationsentwickler, zert. Coach, Leiter der Trigon Coaching-Lehrgänge in Wien und Köln, Präsidiumsmitglied des Austrian Coaching Council (ACC). 10 Jahre Unternehmer im Unternehmen und Führungskraft. Intl. Lehr- und Beratungstätigkeit.

Termine und Veranstaltungsorte

Termin

12-13. September  2020

Veranstaltungsort

Gut Ising Kirchberg 3, 83339 Chieming am Chiemsee, Deutschland, https://www.gut-ising.de Die Übernachtung am Seminarort ist optional. Ihre Zimmerreservierung klären Sie bei Bedarf bitte direkt mit dem Hotel.

Dieser Betrag beinhaltet sämtliche Arbeitsunterlagen und Fotoprotokolle sowie die Kosten für den Lehrgang, das Coaching, Gruppensupervision und die Zertifizierung. Zusätzlich zur Übernachtung (185 Euro) stellt Ihnen das Seminarhotel eine Tagespauschale (zwei Kaffeepausen, Snacks etc., 3-Gänge Mittagessen, Nutzung Infrastruktur) von EUR rund 70 pro Tag/Reiteralm in Rechnung. Bei Buchung dieses Seminars wird auch die Tagespauschale verbindlich gebucht. Bei Stornierung nach mehr als zwei Wochen nach der Buchung werden EUR 100 (exkl. MwSt.) für die Bearbeitung verrechnet. Bei Stornierung innerhalb von drei Monaten vor Lehrgangsbeginn werden 50% des Teilnahmebetrages und bei Stornierung innerhalb von zwei Monaten werden 100% des Teilnahmebetrages verrechnet. Diese Regelung gilt für den Fall, dass keine andere, für die Teilnahme geeignete Person genannt wird.

Interessenten-Formular

Sie interessieren sich für dieses Seminar? Wir senden Ihnen alle weiteren Informationen zur Registrierung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.
  • Mit der Eingabe Ihrer personenbezogenen Daten stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen